Jetzt spenden!


Warum Ausbildung? Darum Ausbildung!

Türkisch/ türkçe 

Mit dem Programm „Darum Ausbildung!“ unterstützen wir Jugendliche mit Migrationshintergrund dabei, eine duale Ausbildung aufzunehmen und erfolgreich abzuschließen. Dazu bieten wir verschiedene Workshops und eine individuelle Beratung an.

Auch Eltern werden von uns rund um das Thema Ausbildung ihrer Kinder auf Deutsch und Türkisch informiert, beraten und betreut.


Ausbildung finden

Wir unterstützen Jugendliche dabei, ihre Wunschausbildung zu finden:

  • wenn sie keine Ahnung haben, welche Ausbildung zu ihnen passt
  • wenn sie keinen Ausbildungsplatz finden
  • wenn sie Hilfe bei Bewerbungen brauchen
  • wenn sie sich auf ein Vorstellungsgespräch vorbereiten wollen 


Wir bieten Jugendlichen regelmäßige Workshops und Einzelberatung zu folgenden Themen:

  • Den richtigen Ausbildungsberuf finden
  • Erstellen von Lebenslauf und Bewerbungsunterlagen
  • Bewerbungstraining, Vorstellungsgespräch üben
  • Kostenlose Bewerbungsfotos

 


Ausbildung meistern

Wir unterstützen Jugendliche dabei, die Ausbildung zu schaffen:

  • bei Problemen mit der*dem Chef*in oder mit Kolleg*innen
  • bei schlechten Noten in der Schule
  • bei Fragen zu ihren Rechten
  • bei finanziellen Sorgen
  • bei privaten Problemen
     

 

Hier bekommt ihr Unterstützung:

Termine nach Vereinbarung:
Anmeldung per WhatsApp oder Anruf unter 0174 807 62 82
Instagram: @darum_ausbildung

In der Sprechstunde überlegen wir gemeinsam, welche nächsten Schritte dir helfen können.
Alle gebündelten Informationen zum Programm für Jugendliche findest du im Flyer.​​​


Gemeinsam finden wir den richtigen Weg für Eltern und ihr Kind.

Wir beantworten alle Fragen, unter anderem:

  • Welche Ausbildungen gibt es?
  • Welche Ausbildung ist die richtige für mein Kind?
  • Wie kann ich meinem Kind bei der Ausbildungssuche helfen?
    (z.B. Vorstellungsgespräche üben, finanzielle Unterstützung beantragen)
  • Wie kann ich mein Kind während der Ausbildung begleiten?
    (z.B. meinem Kind droht die Kündigung, was jetzt? Mein Kind ist unzufrieden mit dem Betrieb, ist ein Betriebswechsel möglich?)
  • Wie kann mein Kind seine Noten in der Schule verbessern? Wo gibt es kostenlose Nachhilfe?

 

Wir bieten regelmäßig Workshops und Einzelberatung zu folgenden Themen:

  • Übergang Schule-Beruf: Wie geht es für mein Kind nach der Schule weiter? Wie kann ich mein Kind unterstützen?
  • Wie funktioniert das Ausbildungssystem in Deutschland?
  • Berufliche Orientierung: Welcher Beruf ist der richtige für mein Kind?
  • Anforderungen des Bildungssystems: Was erwartet das deutsche Bildungssystem von mir? Wie soll ich mein Kind unterstützen?
  • Erziehung: Tipps im Umgang mit Jugendlichen
  • Vermittlung an weiterführende Unterstützungsangebote: Wo kann ich weitere Hilfe bekommen?

 

Bei uns erhalten Sie Unterstützung:

Digitale Sprechstunde auf Anfrage:
Anmeldung per WhatsApp oder Anruf für eine Beratung auf Deutsch: 0174 807 63 02, für eine Beratung auf Türkisch: 0174 807 74 54
Hier finden Sie Darum Ausbildung auf Facebook

In der Sprechstunde finden wir gemeinsam heraus, welche nächsten Schritte Ihnen und Ihrem Kind helfen.
Alle gebündelten Informationen zum Programm für Eltern finden Sie im Flyer.


„Wir haben mit den ersten Direktrekrutierungen und Ansprachen in Schulen und von Eltern relativ schnell festgestellt, dass wir eine andere Zielgruppe mit dem Darum Ausbildung!-Ansatz erreichen“, erklärt Julia Rettig, Berufsberatung und Ausbildungsbegleitung. „Die Teilnehmenden haben überwiegend einen Realschulabschluss oder Fachabitur und ein hohes Motivations- und Selbstständigkeitslevel. Deshalb münden auch nur wenige Jugendliche in JOBLINGE Klassik ein.“
Darum Ausbildung! ergänzt daher die beiden Programme von JOBLINGE (Klassik und Kompass) ideal, weil es Jugendliche frühzeitig anspricht, bevor sie ins Übergangssystem einmünden und auch diejenigen in der Ausbildung erreicht, die Unterstützung brauchen, aber nicht am JOBLINGE Programm teilgenommen haben.

Ihre Ansprechpartner*innen

Wilhelmsplatz 10
70182 Stuttgart

F.A.Q

  • Wie wird das Programm finanziert?

    Das Programm wird gefördert durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF). Die Zuschusshöhe zu den Personalkosten beträgt 80 Prozent, davon 60 Prozent aus Mitteln des ESF und 20 Prozent aus Mitteln des Landes. Für die verbleibenden 20 Prozent konnten wir die Vector Stiftung (bis Ende 2021) als Förderer gewinnen.

  • Wie lange wird das Programm gefördert?

    Die Laufzeit der Förderung geht vom 1. Mai 2018 bis zum 30. April 2021. Wir gehen jedoch davon aus, dass das Programm auch nach April 2021 weitergeführt wird.

  • Welche Angebote gibt es für Jugendliche?
    • Beratende Einzelgespräche zu den individuellen Bedarfen der Jugendlichen und Unterstützung bei selbstständiger Arbeit
       
    • Streetwork und Kurzberatung über das Programm
       
    • Gruppenworkshops zur allgemeinen Berufsorientierung, Bewerbungstraining, Start in die Ausbildung (vor Ort und online)
       
    • Digitale Formate: Beratung über Chat / E-Mail / Videotelefonier und über Lernplattformen
  • In welchen Bereichen brauchen die Jugendlichen Hilfe?
    • Berufsorientierung: Welcher Beruf passt zu mir und meinen Interessen? Welche Ausbildung ist die richtige für mich? Soll ich studieren? Eine Ausbildung machen? Ein duales Studium? Wo kann ich mich über Berufe informieren? Wie soll ich mich entscheiden...
       
    • Erstellung von Bewerbungsunterlagen: Was muss in eine Bewerbungsmappe? Wie erstellt man ein Lebenslauf? Wie ein Anschreiben? Wie bewerbe ich mich überhaupt? Wie komme ich an einen Ausbildungsplatz (z.B. über ein Praktikum)?...
       
    • Vorstellungsgespräch: Was ziehe ich an? Wie läuft das ab? Welche Fragen werden gestellt? Was sage ich, wenn sie mich XY fragen…
       
    • Ausbildung: Welche Ausbildungen gibt es? Was ist der Unterschied zw. betrieblicher und schulischer Ausbildung? Wie läuft die Ausbildung ab? Welche Rechte und Pflichten habe ich? Probleme in der Ausbildung/ im Betrieb/ Schulden
  • Woher kommt das Interesse der Teilnehmer & wie stellen Sie die Teilnahme der Jugendlichen sicher?
    • Durch die Flexibilität des Angebots ist die Hemmschwelle bei den Jugendlichen sehr gering.  Die Jugendlichen kommen freiwillig und können das beliebig oft (oder auch nur einmal) tun. Sie müssen keine Jobcenterkunden sein.
       
    • Wir bieten alle Angebote kostenlos an. So z.B. auch das Erstellen von Bewerbungsfotos- und Mappen, wofür die Jugendlichen sonst zahlen müssten. Das macht das Angebot sehr attraktiv.
       
    • Über die Workshops sehen die Jugendlichen auch sehr schnell, wie wir sie konkret unterstützen können und kommen freiwillig in die Einzelberatung.
  • Warum werden auch Eltern einbezogen?

    Welche Angebote gibt es für Eltern?

    • Am Standort: Beratende Einzelgespräche, offene Sprechstunde, Info-Workshops
       
    • Bei Familienzentren und Migrantenvereinen: Info-Workshops, regelmäßige Beratungsstunden, Seminare nach Bedarf
       
    • In Schulen: Beteiligung an Elterncafes, Info-Workshops an Elternabenden
       
    • Hausbesuche
       
    • Streetwork bei internationalen Festen und Veranstaltungen
       
    • Telefonische Beratung
       
    • Hotline