Medien

Finden Sie hier eine Auswahl an Medienberichten über die Initiative JOBLINGE.

  • „Als hätte ich eine Million gewonnen“ hat es sich für Mohamad Albakir angefühlt, als er seine Unterschrift unter den Ausbildungsvertrag gesetzt hat. Nach erfolgreichem Praktikum startet er als Anlagenmechaniker bei Vonovia. Das Hamburger JOBLINGE-Team unterstützt ihn und das Unternehmen auch während Ausbildung und Berufsschule. Dass Integration gemeinsam funktionieren kann, zeigt das Beispiel von Mohamad Albakir in der Wirtschaftswoche (Juli 2017)

  • Aktivieren, motivieren, ohne Scheu und in der Praxis eine fremde Sprache anwenden – das ist das Konzept von Liechtenstein Languages, auf dem auch die Sprachqualifizierung bei JOBLINGE basiert. Eine Methode, die über unterschiedliche Vorkenntnisse hinweg verbindet und wirkt. Der BR besuchte den Sprachkurs und die Münchener Joblinge des Programms Kompass für junge Geflüchtete (ab Min. 11:20) (April 2017) 

  • „JOBLINGE war meine letzte Chance“, sagt Sina, ehemalige Teilnehmerin aus Stuttgart. Seit 2014 gibt es JOBLINGE in Stuttgart, nun ist ein zweiter Standort mit dem neuen Programm Kompass für Flüchtlinge gestartet. Über die feierliche Auftaktveranstaltung in der Robert Bosch Stiftung berichten die Stuttgarter Nachrichten (Februar 2017) 

  • Samin hat seinen Traumberuf gefunden. Er möchte Rettungssanitäter werden. Durch die Zusammenarbeit zwischen JOBLINGE Kompass und dem DRK entdecken junge Geflüchtete ein bisher unbekanntes Berufsfeld. Wie der 24-jährige Samin aus Afghanistan den Arbeitsalltag und die dazu gehörigen Fachbegriffe kennenlernt, berichtet der NDR in einer Radioreportage. (Februar 2017)

  • Wie Mentor und Mentee sich gegenseitig bestärken können, hat der WDR in seiner Sendung Frau TV im Beitrag „Mein Weg aus der Jugendarbeitslosigkeit - JOBLINGE helfen beim Berufsstart“ gezeigt. Im Fokus: Das erfolgreiche JOBLINGE-Tandem Nadine und ihre Mentorin aus Recklinghausen (Dezember 2016)

    "Am Anfang war ich etwas scheu, aber dann hab ich mir immer mehr zugetraut und am Ende ist etwas Gutes dabei herausgekommen", sagt die ehemalige JOBLINGE-Teilnehmerin Sarah aus Ludwigshafen. Wie sie ihren Weg in die Ausbildung gemeistert hat, berichtet der SWR im Fernsehbericht "Mit JOBLINGE rein in den ersten Job" (November 2016)

  • „Gib nie auf“, haben sie mir gesagt. „Du findest eine Ausbildung“, erzählt Florian über die Unterstützung von JOBLINGE in Stuttgart. "Mein Selbstvertrauen ist gewachsen. Ich habe es geschafft, das war mein Ziel.“ Wie? Und welche Rolle das JOBLINGE-Programm dabei gespielt hat, darüber berichtet der SWR. (ab 15:20 min) (November 2016)

  • „Nicht aufgeben, nicht hinschmeißen“, rät Mike jedem, der seine Ausbildung noch nicht gefunden hat. Der junge Hamburger weiß, wovon er spricht. Sieben Jahre war er nach der Schule auf der Suche nach dem Job-Einstieg. Im März berichtete der NDR über Mike und das JOBLINGE-Programm. Nun ist er in NDR Aktuell noch einmal zu sehen – in seiner Ausbildung zum Anlagenmechaniker (November 2016)

  • Sprache ist der Startpunkt für erfolgreiche Integration. Mit der Liechtensteiner Methode lernen die Teilnehmer des Programms JOBLINGE Kompass in der ersten Woche im Intensiv-Sprachkurs mehr als 140 Wörter. So können sie sich nach einem Monat bereits in einfachem Deutsch verständigen. Über das Sprachkonzept bei JOBLINGE, die berufsspezifischen Kurse und den Einstieg des 21-jährigen Khalaf in die Praxis berichtet die Welt (Oktober 2016)

  • „Wir wollen von Anfang an Stärken identifizieren und fördern, nicht erst irgendwelche Schwächen erarbeiten. Dabei motivieren wir die jungen Menschen zu Dingen, die sie immer wieder aus ihrer Komfortzone herausholen. Die zeigen, dass es eben auch einer Anstrengung bedarf, aber wir sie unterstützen“, sagt Kadim Tas im Deutschlandradio. Für die Sendung „Zeitfragen“ besuchte Redakteur Dr. Ludger Fittkau den Frankfurter JOBLINGE-Standort, sprach mit dem Regionalleiter der gAG FrankfurtRheinMain und mit den beiden Teilnehmern Sonja und Abdul Nasir (September 2016)

  • Wie gut klappt die Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt? Dieser Frage geht Spiegel Online in dem Beitrag "Flüchtlinge und Arbeitsmarkt: Der Traum von der Blitz-Integration" nach und spricht mit JOBLINGE-Vorstand Ulrike Garanin. „In den letzten Monaten hat sich schon wahnsinnig viel getan“, sagt Ulrike Garanin. Sie sagt aber auch: „Der Großteil der Aufgabe liegt noch vor uns." Denn nachhaltige Integration braucht Zeit (August 2016)

  • JOBLINGE im Portrait: «Jobling» statt ewig ohne Job - die Neue Zürcher Zeitung über das Übergangssystem und JOBLINGE als Beispiel für erfolgreiche Integration (August 2016)

  • Warum bleiben so viele Lehrstellen zum Ausbildungsbeginn unbesetzt? Warum finden Jugendliche und Arbeitgeber nicht zusammen? Im Interview mit hr info berichten Christiane Schubert, stellvertretende Regionalleiterin der JOBLINGE im Rhein-Main-Gebiet, und die Darmstädter Azubis Nicole und Benjamin, wie der Berufseinstieg gelingt (August 2016, Quelle: hr info)

  • „Genial gedacht“: Unter dem Titel "Pflichtfach Selbstverantwortung" porträtiert das Magazin National Geographic Mitgründerin und JOBLINGE-Vorstand Ulrike Garanin. Im Fokus: das neue Programm JOBLINGE-Kompass für junge Geflüchtete (August 2016)

  • Kunst und Kultur zur Stärkung der Persönlichkeit: Über das Projekt "Kunstlinge" der Joblinge gAG München und die Präsentation der Jugendlichen in der Pinakothek der Moderne berichtet der Bayerische Rundfunk (Juli 2016)

  • Die Süddeutsche Zeitung berichtet über die Auftaktveranstaltung des neuen Programms JOBLINGE Kompass in der BMW Welt (Juli 2016)

  • „Arbeit ist die Basis für Menschenwürde“ - ein Interview mit Vorstand Ulrike Garanin im Handelsblatt über die Säulen der Initiative JOBLINGE, ihre Wirkung und das neue Programm JOBLINGE Kompass zur Integration von Flüchtlingen auf dem deutschen Arbeitsmarkt. Das Interview mit Ulrike Garanin erschien auch in der Wirtschaftswoche (Juli 2016)

  • Kurzporträt in der Welt über JOBLINGE-Vorstand Ulrike Garanin, ausgezeichnet von Edition F als eine der Top 25 Frauen, die mit ihrem Engagement nachhaltig etwas bewirken. Aus über 750 Nominierten zählt Ulrike Garanin, Mitinitiatorin von JOBLINGE, zu den Gewinnerinnen. Die Preisverleihung fand am 14. Juli 2016 in Berlin statt (Juli 2016)

  • Kadim Tas, operativer Vorstand von JOBLINGE, spricht im Interview mit hr info über die Arbeit der Initiative und ihre Erfolge (Mai 2016)

  • In dem Artikel "Wenn Einsteiger zu Aufsteigern werden" berichtet die Frankfurter Allgemeine Zeitung über das neue Projekt "JOBLINGE goes MINT", bei dem Jugendlichen der Weg in technische und naturwissenschaftliche Berufe ermöglicht wird (Mai 2016) 

  • Der MDR stellt die Initiative JOBLINGE an den Standorten Leipzig und Halle (Saale) in einem kurzen Beitrag vor und berichtet über den Neustart der beiden Joblinge Sabrina Biermann und Alexey Zuev (März 2016)
  • In einem Kurzbeitrag berichtet Sat. 1 Regional über die Initiative JOBLINGE und die Erfolgsgeschichte einer Teilnehmerin (Februar 2016)

  • Die Frankfurter Allgemeine Zeitung berichtet über Kadim Tas, Regionalleiter der gAG FrankfurtRheinMain und operativer Vorstand der JOBLINGE-Dachorganisation, im F.A.Z.-Porträt (September 2015)
  • Das ZDF Mittagsmagazin portraitiert in seinem kurzen Beitrag Shari, die sehr erfolgreich in ihre Ausbildung gestartet ist, und stellt die Initiative und den Hamburger JOBLINGE-Standort vor (September 2015)
  • Über die Ehrung des 500. vermittelten Joblings berichtet der Hessische Rundfunk in einem kurzen Videobeitrag zum Thema "Mit Joblinge ins Berufsleben" (August 2015)
  • Von der Erfolgsgeschichte der beiden JOBLINGE Absolventen Sara Ventura und Aladin Ben Lamkaden erzählt die Offenbach-Post (Mai 2015)
  • Der Münchner Merkur berichtet über den ehemaligen JOBLINGE Teilnehmer Herwig Ipach, der den Rudolf-Eger-Ausbildungspreis als"Azubi des Bayerischen Handels" verliehen bekommt (Mai 2015)
  • Der RBB berichtet über die Jugendarbeitslosigkeit in Berlin und JOBLINGE als Erfolgsprojekt (April 2015)
  • Vom Jobling zum besten Azubi seines Jahrgangs: In „Die Jogginghose bleibt im Schrank“ erzählen die Stuttgarter Nachrichten die Geschichte eines ehemaligen Joblings (Dezember 2014)
  • Die Frankfurter Allgemeine Zeitung beschreibt in „Rollenspiele in der Chefetage“, wie JOBLINGE mit Theaterpädagogik Hemmungen abbaut und Selbstbewusstsein stärkt (Dezember 2014)
  • Der Münchner Merkur beschreibt in „Das war meine letzte Hoffnung“, wie ein junger Münchner mit JOBLINGE seine Zukunft in die Hand genommen hat (Juni 2014)
  • In „Der neue Ständestaat – Wahl 2013“ erkennt Der Spiegel wachsende soziale Ungerechtigkeit in Deutschland und schildert, wie JOBLINGE Gerechtigkeitsdefizite begleichen will (August 2013)
  • Die Frankfurter Allgemeine Zeitung beschreibt in ihrem Artikel „Was heißt hier Vollbeschäftigung?“ JOBLINGE als Programm, in dem sich Unternehmen gezielt um Bildungsschwächere bemühen (April 2013)
  • Das Bayerische Fernsehen zeigt in seinem Beitrag „Ausbildung statt Abhängen“, wie JOBLINGE Jugendliche mit schwierigen Startbedingungen unterstützt (Januar 2012)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ihr Ansprechpartner

Christina Schinz

Christina Schinz
Kapuzinerstraße 9d
80337 München

Telefon: 089 1250141 14
E-Mail: christina.schinz @ joblinge.de