TSG Hoffenheim: U-19-Nachwuchsspieler erleben MINT-Berufe


Neuer Kooperationspartner für JOBLINGE Steilpass ist Anpfiff ins Leben e.V., initiiert von TSG Hoffenheim, um den Nachwuchsspielern gute Jobchancen und eine nachhaltige

Integration in die Arbeitswelt zu ermöglichen. Zum Auftakt haben sechs U-19-Nachwuchsspieler an einem Workshop mit JOBLINGE teilgenommen.
Thema: Berufsorientierung im Bereich MINT (Mathematik, Information, Naturwissenschaften und Technik).

Die Schutzbrillen aufgesetzt lesen sich die jungen Fußballspieler der TSG Hoffenheim die Arbeitsanweisungen durch. Auf dem Papier steht, dass in einem Chemielabor ein Missgeschick geschehen ist. Bei einer Überschwemmung haben sich alle Etiketten von den Behältnissen gelöst, nun müssen die richtigen Chemikalien zugeordnet werden. Alle Pulver sind allerdings weiß sind. Daher müssen die Spieler nun in chemischen Experimenten herausfinden, um welches Pulver es sich jeweils handelt. Dafür erhalten sie ein Tablett mit Laborgläsern, zwei unterschiedlichen Spritzflaschen und Pipetten, sechs identischen Döschen mit weißem Pulver sowie das Blatt mit der Versuchsanordnung und den Hinweisen: Natriumcarbonat wird mit Wasser zu Kleister. Puderzucker wird mit Zitronensaft klumpig. Ascorbinsäure reagiert mit Zitronensaft gar nicht. 
 

„Ich war positiv überrascht von dem Workshop, weil es kein reiner Vortrag war, sondern wir selber etwas tun konnten. Das war sehr kurzweilig“, sagt der Hoffenheimer U19-Spieler David Otto. „Experimentieren kenne ich schon vom Chemie-Unterricht aus der Schule. Das Feedback der JOBLINGE-Mitarbeiter war gut. Ich denke, so ein Beruf würde für mich infrage kommen.“
 

JOBLINGE-Ansatz passt zu Anspruch der TSG Hoffenheim und Anpfiff ins Leben

Praktisches Erleben von Berufen, um neue Perspektiven zu entdecken, ist ein Ansatz von JOBLINGE. Ein Anspruch, den die TSG Hoffenheim ebenso unterstützt wie Anpfiff ins Leben:

„Anpfiff ins Leben und JOBLINGE ergänzen sich ideal. Ich bin überzeugt davon, dass diese Kooperation wertvolle Synergien hervorbringen wird“, TSG-Kommunikationsdirektor Christian Frommert, der auch für den
Bereich Corporate Social Responsibility (CSR) verantwortlich ist und die Kooperation initiiert hat. 

JOBLINGE blickt auf fast zehn Jahre Erfahrung in der Berufsorientierung und Vermittlung von Jugendlichen in Ausbildung und Arbeit zurück.„Wir wünschen jedem Nachwuchsspieler eine Profikarriere im Fußball. Aber ob später Profi oder nicht – die berufliche Absicherung über den Fußball hinaus wirkt wie ein doppelter Boden und verleiht allen Sicherheit. Eine Karriere ist kurz und kann durch Verletzung noch schneller vorbei sein – und was dann?“, sagt Kadim Tas, operativer Vorstand der JOBLINGE Dachorganisation und Regionalleiter der gAG FrankfurtRheinMain.
 

Individuelle Beratung, um Sport und Ausbildung zu vereinbaren

JOBLINGE unterstützt auch bei der Suche nach passenden Praktika und Ausbildungen. „Die Herausforderung ist der Spagat zwischen Profi-Sport und einer beruflichen Alternative für die TSG-Talente – falls es mit der Fußballer-Karriere doch nicht klappt. Vom hohen Zeitaufwand für den Sport sind Betriebe oftmals abgeschreckt und zögern bei der Einstellung von Nachwuchstalenten“, sagt Dietmar Pfähler, 1. Vorsitzender von Anpfiff ins Leben.

Geplant sind daher weitere Workshops zur beruflichen Orientierung, Beratungsleistungen, bei Bedarf eine Begleitung der Jugendlichen durch Mentoren sowie Hilfe bei der Suche und Vermittlung von Praktikums- und Ausbildungsplätzen. 


Text mit Unterstützung von: Anpfiff ins Leben e.V./Katharina C. Müller