Jetzt spenden!

Über Kultur und Sport zu nachhaltiger Integration

Im geschützten Raum die eigenen Grenzen überschreiten: Das Kultur- und Sportprogramm ist fester Bestandteil des JOBLINGE-Programms und will einen nachhaltigen Persönlichkeitswandel bei den jungen Menschen anstoßen. Angespornt von Erfolgserlebnissen, überwinden sie eigene Grenzen und trauen sich mehr zu – auch im beruflichen Umfeld. Die Einbindung in die Gruppe gibt Rückhalt und regt den Austausch untereinander an.

Schrittweise suchen sich die Teilnehmenden ihren Platz im professionellen, aber auch zivilgesellschaftlichen Kontext. Wesentlich hierfür sind im Programm einerseits die Herausforderung, sich auf Neues einzulassen, und andererseits die Gelegenheit, in einem geschützten Raum gesellschaftliches Leben außerhalb des gewohnten Milieus kennenzulernen. Denn ob Unternehmen, Museum oder Bundesligastadion – das Sich-Bewegen an anderen, neuen Lernorten unterstützt den Entwicklungsprozess der jungen Erwachsenen.

 



Der Kontakt zu vielen unterschiedlichen Menschen, die als Vorbilder fungieren können, ist ein weiterer Baustein. Die Erweiterung des eigenen Horizonts fördert die Bereitschaft, gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen und am öffentlichen Leben teilzunehmen. Im Fokus des Programms steht die individuelle Förderung, zum Beispiel: Auseinandersetzung mit der eigenen Person, Trainieren einer angemessenen Körperhaltung sowie Erfahrungen in Teamarbeit sammeln.

 



Vor einem fremden Publikum eine Choreographie aufzuführen war schon heftig. Ich hab mich darauf eingelassen und bin stolz es geschafft zu haben. Ich habe es durchgezogen und meine Motivation und Präsenz wurde von den Zuschauern gelobt.
Amine, Frankfurt

Ich dachte vorher, es geht bloß um den Sport. Aber die Trainer haben uns gezeigt, wie man sich nicht nur für das Spiel motiviert, sondern für das ganze Leben. Das konnte ich vorher nicht so gut.
Aksel, Stuttgart

 

Besondere Funktion im Programm JOBLINGE Kompass

Im Programm JOBLINGE Kompass für junge Geflüchtete dient das Kulturprogramm zusätzlich als Brücke in die Gruppe: Durch das gemeinsame Ausüben einer Kulturtechnik können sich die Teilnehmenden trotz fehlender Sprachkompetenz in die Gruppe einbringen. Auf diese Weise tragen die Aktivitäten zu dem übergeordneten Ziel der Berufsbefähigung und anschließenden Berufsvermittlung bei.

 

Ihre Ansprechpartnerin