Zwei neue Mitglieder im Stuttgarter Aufsichtsrat

JOBLINGE bündelt das Engagement von Wirtschaft, öffentlicher Hand und Zivilgesellschaft. Alle relevanten, lokalen Akteure kommen im Einsatz gegen Jugendarbeitslosigkeit unter dem Dach der gemeinnützigen Aktiengesellschaften (gAGs) zusammen – im ehrenamtlichen Aufsichtsrat. So auch in Stuttgart, wo der Aufsichtsrat der JOBLINGE gAG Region Stuttgart in diesen Tagen zwei neue Mitglieder begrüßt.

Neu dabei ist Wolfgang Chur, ehemaliger Geschäftsführer der Bosch-Gruppe und heute Mitglied im Kuratorium der Robert Bosch Stiftung. „Das JOBLINGE-Konzept hat mich sofort überzeugt – deshalb freue ich mich darauf, die Organisation ab sofort als Aufsichtsratsmitglied unterstützen zu können“, erklärt Chur sein neues Ehrenamt.

Als Vertreter der Landeshauptstadt sitzt künftig Werner Wölfle, Bürgermeister der Stadt Stuttgart mit dem Geschäftskreis Soziales und gesellschaftliche Integration, mit am Tisch. Er löst seinen Amtskollegen Michael Föll ab, der die Stadt seit Mai 2014 im Aufsichtsrat repräsentiert hatte. „Ich freue mich sehr, künftig die Stadt Stuttgart im Aufsichtsrat zu vertreten“, erklärte Wölfle bei der Aufsichtsratssitzung am 27. Juni. „Der Charme und die Qualität von JOBLINGE ist, dass hier die richtigen Partner zusammenkommen, um für unsere arbeitslosen Jugendlichen in Stuttgart Chancen zu schaffen. Die Erfolgszahlen sind wirklich herausragend.“