Jetzt spenden!

JOBLINGE@OECD Berlin

16.06.2021 | Dachorganisation Überregional

Fast jeder vierte junge Mensch in Deutschland hat eingewanderte Eltern oder wurde selbst im Ausland geboren. Die Statistik zeigt: Die Chancen dieser Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen auf Bildungserfolg und Karriere liegen deutlich unter denen ihrer Altersgenossen. Grund ist neben struktureller und institutioneller Diskriminierung vor allem die Tatsache, dass diese jungen Menschen überproportional oft aus sozioökonomisch schwierigen Verhältnissen kommen und in benachteiligten Regionen leben. Das wirkt sich häufig auf die Schullaufbahn und weiteren Lebenschancen aus.

Auf Basis der von der Stiftung Mercator geförderten OECD-Studie „Making Integration Work: Young People with Migrant Parents“ hat die OECD in Berlin unseren operativen Vorstand Kadim Tas eingeladen, um mit weiteren Integrationsexpert*innen zu diskutieren, welche Strategien sich hier und in anderen Ländern bewährt haben, um für mehr Chancengleichheit zu sorgen.

Einen Mitschnitt der Diskussion finden Sie auf Youtube.

Alle weiteren Informationen finden Sie in unserer Pressemitteilung.