Jetzt spenden!

„Eine Ausbildung garantiert eine bessere Zukunft“

17.06.2021 | gAG Berlin

Er gehört zu den Besten in seinem Handwerk: unser ehemaliger Teilnehmer Morteza Jafari aus Berlin. Wir erwischen ihn kurz vor seiner Abschlussprüfung zum Maler und Lackierer am Telefon.

Morteza, du wurdest jüngst als einer der Besten in deinem Handwerk ausgezeichnet, außerdem konntest du deine Ausbildung um ein halbes Jahr verkürzen. Herzlichen Glückwunsch! Was macht dir am meisten Spaß im Beruf des Malers und Lackierers?

Ich arbeite am liebsten in Wohnräumen, also innen. Tapezieren, spachteln und streichen – das macht mir viel Spaß. Und wenn ich nach einem längeren Projekt am letzten Tag die Baustelle aufräume, dann freue ich mich, den Vorher-Nachher-Effekt zu sehen.

Warum hast du dich für den Beruf des Malers und Lackierers entschieden?

Ich komme aus dem Iran und war dort Schneider, kein Maler. In Berlin habe ich dann zwei Praktika als Schneider gemacht, aber viele Leute haben mir gesagt: In Berlin ist es nicht einfach, eine Arbeit in dem Beruf zu finden. Deswegen habe ich mich nach etwas Neuem umgeschaut.

Mit JOBLINGE habe ich mir verschiedene Berufe angeschaut und den Malerberuf für mich entdeckt. Bei vier Malerfirmen habe ich mich dann beworben, zwei davon hatten zugesagt nach dem Bewerbungsgespräch!

Wie hat JOBLINGE dir auf deinem Weg geholfen?

JOBLINGE war eine große, große Hilfe für mich, einen Ausbildungsplatz zu finden und mich zu integrieren. Am Anfang war es schwierig, ich wusste nicht: Wie kann ich eine Arbeit finden? Wie kann ich mich integrieren? Ich brauchte jemanden, der mir sagt „das ist der Weg und du musst dich entscheiden, welchen Weg du gehen willst“.

JOBLINGE zeigt den Weg und wir jungen Menschen kommen dadurch schneller ans Ziel, eine Ausbildung oder Arbeit zu finden. 

Was hat dir in der Ausbildung am meisten Spaß gemacht?

Ich mag es praktisch zu arbeiten – und der Beruf ist sehr praktisch. Die Berufsschule war jedoch schwieriger für mich, weil Deutsch nicht meine Muttersprache ist.

Bist du glücklich mit der Entscheidung, eine Ausbildung gemacht zu haben?

Für mich ist es wichtig, in Deutschland eine Ausbildung zu machen und etwas Neues zu lernen. Ich hätte auch einfach direkt arbeiten können, aber nein, das wollte ich nicht.
Es ist wichtig, etwas zu lernen und darin ein Profi zu werden. Ich bin immer noch hoffnungsvoll, dass ich mein Leben verbessern kann und ich möchte zu den Besten gehören. Und ich bin stolz, dass es bis hierhin geklappt hat. Ich bin einer von fünf Berlinern und von Hunderten in Deutschland, die die besten Handwerker sind.

Was wünscht du dir für die Zukunft?

Nach der Ausbildung möchte ich ein paar Jahre arbeiten und dann meinen Meister oder Techniker machen. Ich möchte gerne Malermeister werden.

Würdest du anderen eine Ausbildung empfehlen?

Absolut! Ich kann allen jungen Menschen eine Ausbildung empfehlen, das garantiert eine gute Zukunft und ein besseres Leben.