News gAG Leipzig

Von einem Sommerloch kann in der Joblinge gAG Leipzig nicht die Rede sein – ganz im Gegenteil: Organisation und Teilnehmer halten uns auf Trab! Der Endspurt für die laufenden Gruppen in Leipzig und Halle hat längst begonnen und gemeinsam mit unseren Joblingen arbeiten wir eifrig daran, die letzten Platzierungen für den Ausbildungsstart in 2016 vorzunehmen. Dafür suchen wir noch kurzfristig Ausbildungsplätze in den Berufen Maschinen- und Anlagenführer, Bürokaufmann und im Bereich Produktion/Lagerlogistik in Halle und Fachlagerist in Leipzig.

Darüber hinaus liegen ereignisreiche Monate hinter uns, die einige Veränderungen und eine ganz besondere Dynamik mit sich brachten. Zum Jahresanfang haben wir in Leipzig Frank Häusler in den Ruhestand verabschiedet und mit Maria Geigemüller eine neue Kollegin als Unternehmenskoordinatorin und Ausbildungsbegleitung hinzugewonnen. Im Mai beschloss Matthias Kaiser, sich beruflich noch einmal neu zu orientieren und anderen Wegen zu folgen. Im Juli durften wir daher Sebastian Goldhorn als neuen Koordinator für Jugendliche und Mentoren im Team willkommen heißen. Und zudem verstärken ab sofort drei weitere Kollegen die Joblinge gAG Leipzig für das neue Programm JOBLINGE Kompass …

Team Halle verabschiedet seine ersten Teilnehmer ins Ausbildungsjahr 2016

Im nunmehr neunten Monat seit dem Startschuss in Halle blicken wir auf einige erste Erfolge zurück. Mit dem Beginn des neuen Ausbildungsjahres 2016 fanden sich unter unseren Teilnehmern zum Beispiel Bäckerinnen, Sicherheitsfachkräfte und Einzelhandelskaufmänner, die nun mit Hilfe von JOBLINGE und einer gehörigen Portion Eigenmotivation in einen neuen Lebensabschnitt starten können. Während ihrer aktiven Zeit in der Orientierungsphase konnten sie dabei nicht nur Ideen für die Gestaltung ihrer professionellen Laufbahn sammeln. In der projektorientierten Lerngruppe „Wochenrückblick in Druckerschwarz“ erlebten die jungen Erwachsenen unter der Anleitung zweier erfahrener Künstler ihre eigene Schaffenskraft. So war es Ziel, ausgewählte Zeitungsnachrichten mit der Technik des Linolschnittes aufzuarbeiten und individuelle Deutungen einzuarbeiten. Als Ergebnis konnten wir ein 22-seitiges Heft bestaunen, das den Betrachter zum Sinnieren anregt.

JOBLINGE Kompass unterstützt ab sofort junge Flüchtlinge auch in Leipzig

Seit August 2016 wird das Programm JOBLINGE Kompass auch am Standort der Joblinge gAG Leipzig umgesetzt. Die erste Etage in der Karl-Heine-Straße 55 wurde eigens dafür hergerichtet, um am 22. August den Informationsworkshop mit der ersten Gruppe durchführen zu können. Etwa zehn junge Flüchtlinge von 18 bis einschließlich 27 Jahren, mit anerkanntem Flüchtlingsstatus bzw. aus einem Land „mit guter Bleibeperspektive“ und einem bereits absolvierten Integrationskurs, werden dann in das halbjährige Programm starten, das den Anschluss in Arbeit und längerfristig einen Übergang in Ausbildung vorsieht.

Sebastian Heiland steht den Teilnehmern dabei als Koordinator für Jugendliche und Mentoren zur Seite. Husam Dagher als Unternehmenskoordinator akquiriert bereits erste Unternehmenspartner für Praktika und Unterstützernetzwerk. Steffi Schröder ist als Mitarbeiterin für Verwaltung und Controlling bereits eifrig mit der Organisation rund um den Büroaufbau beschäftigt und führt die Fäden für Finanzgeber und Buchhaltung zusammen. Finanziert wird JOBLINGE Kompass in Leipzig durch den Freistaat Sachsen, die Stadt Leipzig und private Spenden.

Für den Start unseres Flüchtlingsprogramms Kompass suchen wir noch engagierte Mentoren! Wir freuen uns auf viele spannende Erlebnisse mit motivierten Teilnehmern und einem engagierten Unterstützernetzwerk und danken für die bereits tatkräftige Unterstützung!

Bunte Spektakel und viele erfolgreiche Übergänge in die duale Ausbildung in Leipzig

Die projektorientierten Lerngruppen der ersten drei Gruppen in 2016 bescherten uns abwechslungsreiche und unterhaltsame Projekttage und ebensolche Projektergebnisse. Unsere erste Gruppe brillierte mit dem surrealen Theaterstück „Träum weiter“ im Neuen Schauspiel Leipzig und brachte Mentoren, Partnerunternehmen, Familienangehörige und die Mitarbeiter des Teams nicht nur zum Lachen, sondern auch zum Nachdenken.

Auch das inzwischen bewährte Fotoprojekt „Perspektivwechsel – erzwungene Perspektive“ entlockte unseren Joblingen ungeahnte Kreativität und Schaffenskraft und führten zu vielen interessanten Motiven, die wir dankenswerter Weise im Rahmen einer vierwöchigen Ausstellung in der Landesdirektion Sachsen, Dienststelle Leipzig, präsentieren durften.

Eine weitere Gruppe war Teil des bunten Treibens beim Boulevard Heine, der ersten Ausgabe des neuen Stadtteilfestes im Leipziger Westen. Mit viel „Bohei und TamTam“ unterstützten unsere Joblinge die Künstler in ihrem kreativen Schaffen und performten im Rahmen der Parade, die als Höhepunkt der Veranstaltung vom Felsenkeller zur Heine-Brücke zog und Teilnehmern sowie Zuschauern sichtlich Freude bereitete!

Inzwischen haben wir bereits die erste Gruppe aus 2016 erfolgreich ins Ausbildungsjahr verabschiedet. Von den insgesamt 24 aufgenommenen Teilnehmern gehen 16 Joblinge in – zum Großteil duale – Ausbildung über, drei weitere absolvieren eine Einstiegsqualifizierung mit fester Zusage auf den Ausbildungsplatz in 2017. Und auch die Gruppen zwei und drei entwickeln sich sehr positiv – 21 Ausbildungsverträge und drei weitere Anschlussperspektiven sind gesichert und wir arbeiten eifrig an weiteren Zusagen!

Wir danken allen Mentoren, Partnerunternehmen, Unterstützern und Finanzierungspartnern, die für unsere Joblinge in Leipzig und Halle das Jahr 2016 zu einem Neustart machen!