News gAG Berlin

Bundesministerin Nahles besucht Joblinge und BMW

Andrea Nahles, Bundeministerin für Arbeit und Soziales, stellte zum Auftakt der ESF-Tour das Projekt „Ausbildungsstark“ der Joblinge gAG Berlin in der BMW Niederlassung Berlin vor. Mit ihren überdurchschnittlichen Vermittlungsquoten wurde die JOBLINGE-Initiative Aushängeschild für durch den Europäischen Sozialfonds geförderte Projekte ausgewählt. Ein wichtiger Kooperationspartner bundesweit und natürlich auch von der Joblinge gAG Berlin ist BMW. 

JOBLINGE Berlin bedankt sich für seine zahlreichen Kooperationspartner aus Wirtschaft, Politik und Zivilgesellschaft. Ohne finanzielle Unterstützung, wie auch die des ESF, wäre unsere Arbeit so nicht möglich.

Die gAG Berlin lädt zum Sommerfest am Wannsee

Die Joblinge gAG Berlin und die Berliner Sparkasse sind Partner der ersten Stunde. Seit Jahren unterstützen die beiden Unternehmenskoordinatoren Ralf Körner und Stephan Pomaska als Abgesandte der Berliner Sparkasse die gAG Berlin.

Dieses Jahr entstand die Idee, ein großes Sommerfest in dem wunderschönen Veranstaltungszentrum der Berliner Sparkasse am Wannsee auszurichten. Etwa 150 Gäste seitens der Wirtschaft, öffentlichen Hand und dem dritten Sektor kamen am 05. Juli 2016 zusammen, um gemeinsam das sechsjährige Bestehen der gAG Berlin, die Neueröffnung des Standortes Berlin-Spandau und das gemeinsame Engagement gegen Jugendarbeitslosigkeit zu feiern.
Nach einem interessanten Einblick in die lokalen und überregionalen Aktivitäten der gAG Berlin und der Gesamtinitiative durch Richard Gaul (Aufsichtsratsvorsitzender der Joblinge gAG Berlin), Heinrich Rentmeister (ehrenamtlicher Vorstand der gAG Berlin) und Ulrike Garanin (Vorstand der JOBLINGE Dachorganisation), konnten die Gäste den Erfahrungen eines Jobling-Mentoren-Tandem lauschen. Anschließend gab es bei Musik und einem herrlichen Ausblick auf den Wannsee ein leckeres Grillbüfett. Viele Gäste blieben bis die Sonne hinter dem Wannsee unterging und unterhielten sich mit den vielen Joblingen, die an diesem Abend natürlich im Mittelpunkt standen.

„Art Enterprise“
ein Kulturprojekt als Annäherung an Kunst und sich selbst

In Zusammenarbeit mit der Berlinischen Galerie und Jugend im Museum e.V. werden vier Joblinge-Gruppen der Berliner Standorte künftig die Möglichkeit haben, die Ausstellungen der landeseigenen Galerie als Ausgangspunkt für eigene Ideen und kreative Praxis zu nutzen.

Das Ziel der jeweils dreiteiligen Workshopreihe, die von erfahrenen Kunstvermittlern pädagogisch begleitet wird, ist, sich dem Thema Lebensläufe auf experimentelle und forschende Weise zu nähern. Den Teilnehmenden wird ermöglicht, Kunst als offenen Raum für Forschen und Handeln zu erleben, dem Fremden zu begegnen, Imagination zu üben und Inspiration als Quelle für Motivation und Ideenfindung zu erfahren.

Im Laufe der Workshopreihe entwickeln die Teilnehmer mit verschiedenen Kunstformen, wie Zeichnungen, Fotografien, Videos oder auch Fragmente aus Interviews oder Gedichten ihre eigenen multimedialen Werke, die zum Abschluss vor Publikum präsentiert werden. Die Workshops werden gefördert von der Stiftung Pfefferwerk.

JOBLINGE erobert Berlin-Spandau

Das kulturelle Zentrum Spandaus ist im Herzen der Altstadt um einen JOBLINGE-Standort reicher geworden: Im Juli 2016 eröffnete der dritte Standort der Joblinge gAG Berlin. Damit leistet Spandau seinen Beitrag, um in der Hauptstadt der Jugendarbeitslosigkeit entgegen zu treten. Im Nordwesten Berlins wird die JOBLINGE-Initiative jährlich 60 junge Menschen beim Einstieg in den Beruf unterstützen.

Die ersten Spandauer Teilnehmenden haben ihre wichtigste Hürde bereits gemeistert: Sie wurden nach einer Woche gemeinnütziger Arbeit in dem Kinder- und Jugendtreff Westend „MANNA“ der Malteser in die Orientierungsphase des JOBLINGE -Programms aufgenommen. Seit einer Woche heißt es für sie, sich in den neu eingerichteten Räumen für die eigenen Stärken und Ressourcen zu öffnen. Der Standort Spandau ist nicht zuletzt der Berliner Sparkasse zu verdanken, die engagiert den Aufbau unterstützte und in Möbel und Zeit investierte.

Mit der Eröffnung in Spandau sind auch zwei neuen Kolleginnen gestartet. Sarah Hauptmann steht den JOBLINGEN als Unternehmenskoordination zur Seite. Ulrike Lange ist als Koordinatorin Jugendliche und Mentoren für die pädagogische Begleitung zuständig.