Jetzt spenden!

Aktuelles

Von bundesweiten Projekten der Teilnehmenden bis hin zu Terminen für Informationsveranstaltungen: 
Wir möchten Sie auf dem Laufenden halten und Ihnen einen Überblick über die aktuellen Geschehnisse und Highlights bei JOBLINGE geben.
Hier finden Sie alle aktuellen News zur Initiative.
 

Bewerber*innen, auf die man sonst nicht kommt

05.11.2019 | gAG Hanse

Von Anfang an unterstützt Kühne + Nagel die gemeinnützige Organisation JOBLINGE Hanse. Warum Betriebsbesichtigungen so wertvoll für junge Menschen sind und wieso es sich lohnt, Azubis nicht nur nach dem Schulzeugnis auszuwählen.

„Schulnoten sind nicht alles, häufig erlebe ich Überraschungen“, sagt Uwe Richter, Ausbildungsleiter bei Kühne + Nagel in Hamburg. Gerade erst hat er einen jungen Mann als angehenden Fachlageristen eingestellt. Der reine Blick auf sein Abschlusszeugnis und den bisherigen Werdegang hätte wohl nicht gereicht. Richter hatte den jungen Mann während einer Betriebsbesichtigung näher kennengelernt und trotz bereits abgebrochener Ausbildung überzeugte er den Ausbildungsleiter im persönlichen Gespräch.

Die jungen Menschen mit dem ungeraden Lebenslauf lernt Uwe Richter durch JOBLINGE Hanse kennen. Die gemeinnützige Organisation JOBLINGE unterstützt seit über 10 Jahren an mittlerweile mehr als 32 Standorten Jugendliche mit schwierigen Startbedingungen auf dem Weg in die Ausbildung.

Wertvolle Einblicke in die Praxis

Seit dem Start von JOBLINGE in Hamburg im Jahr 2015 engagiert sich Kühne + Nagel. Finanziell und durch zahlreiche Praktika und Betriebsbesichtigungen für die JOBLINGE Teilnehmenden. Dabei arbeitet Richter gerne mit anschaulichen Beispielen: „Ein Smartphone hat jeder – daran erkläre ich oft, welche Logistik es braucht, um die kleinen Geräte bis zu uns zu transportieren.“

„Für unsere Teilnehmenden ist es überaus spannend, hinter die Kulissen eines Logistik-Konzerns zu blicken und aus nächster Nähe zu sehen, was Logistik ausmacht. Zusätzlich bauen wir durch die Zusammenarbeit mit Kühne + Nagel Hürden ab, die im standardisierten Bewerbungsprozess für manche Bewerber*innen unmöglich zu überwinden scheinen“, sagt Simon Busch, Regionalleiter von JOBLINGE Hanse und ergänzt: „Unsere Teilnehmenden profitieren in vielerlei Hinsicht vom Engagement von Kühne + Nagel.“

Wie wichtig solche praktischen Einblicke für Ausbildungssuchende sind, zeigt das Beispiel von Aldin Bibuljica: „Man sieht zwar Schiffe und Logistik, aber ich wusste nicht wirklich, wie der Beruf im Hintergrund ist“, bestätigt er. Mit JOBLINGE konnte der 29-Jährige durch Betriebsbesichtigungen und Praktika in viele Berufe hineinschnuppern und bekam Bewerbungscoaching: „Vor JOBLINGE habe ich 08/15 Bewerbungen geschrieben, im Programm habe ich gelernt die Personaler gleich mit dem ersten Satz zu fesseln.“ Gleichzeitig gab JOBLINGE ihm Orientierung: „Ich war lange in einem Strudel – was macht mir Spaß? Wo will ich hin?“ Kühne + Nagel und die Ausbildung zum Speditionskaufmann war dann der richtige Weg.

Win-Win-Situation

„Für uns Firmen ist die Zusammenarbeit mit JOBLINGE eine Win-Win-Situation“, sagt Richter, „dadurch finden wir Bewerber*innen, auf die wir sonst nicht gekommen wären“. Viele machen in der Ausbildung einen großen Entwicklungsschritt. Ob im Lager, im Büro, der Spedition oder als Fachinformatiker: 11 Azubis sind über JOBLINGE Hanse mittlerweile bei Kühne + Nagel. Weitere JOBLINGE-Teilnehmende in Stuttgart, Leipzig und Berlin lernten das Unternehmen durch Praktika oder eine Einstiegsqualifizierung kennen.

Vor über eineinhalb Jahren beendete Bibuljica erfolgreich seine Ausbildung bei Kühne + Nagel. Mittlerweile arbeitet er in der Seefracht und im Import. Als Ausbildungsbeauftragter betreut Bibuljica heute selbst 17 Azubis und gibt erlerntes Wissen weiter. Ein nebenberufliches Studium soll folgen. Richter ist stolz auf Bibuljicas Werdegang: „So ein Start bis zum Studium – ein Leuchtturm!“

Ausbildungsleiter in Hamburg: Uwe Richter

Stetig nach oben: Aldin Bibuljica