Jetzt spenden!

Aktuelles

Von bundesweiten Projekten der Teilnehmenden bis hin zu Terminen für Informationsveranstaltungen: 
Wir möchten Sie auf dem Laufenden halten und Ihnen einen Überblick über die aktuellen Geschehnisse und Highlights bei JOBLINGE geben.
Hier finden Sie alle aktuellen News zur Initiative.
 

500 Euro Spende als neuen Anreiz für jede*n Mentor*in

04.05.2020 | gAG Hanse

Sarah Dannenfeldt aus dem Nachhaltigkeitsteam des Hamburger Unternehmens Marquard & Bahls über das ehrenamtliche Engagement der Mitarbeiter*innen bei JOBLINGE und die Idee des Corporate Matchings. 

Ihr arbeitet bereits seit 2016 mit JOBLINGE in Hamburg zusammen. Wieso passt die Initiative aus eurer Sicht gut zu euch?

Marquard & Bahls möchte Chancengleichheit und Vielfalt unterstützen – besonders mit der Flüchtlingswelle in 2015 wollten wir ein klares Statement für die Integration der Geflüchteten setzen. Uns ist es wichtig, dieses Vorhaben auch zu leben und in die Tat umzusetzen. Daher ist JOBLINGE Kompass in Hamburg der für uns absolut richtige Partner. Nicht nur die jungen Teilnehmer begeistern uns, auch das Hamburger JOBLINGE Team unterstützt uns sehr. Unser Engagement wird professionell vorbereitet und begleitet – und das Programm kann so bequem bei uns in der Firmenzentrale ablaufen.

Die Mitarbeitenden von Marquard & Bahls engagieren sich bei JOBLINGE neben dem Mentoring auch durch Konversationstrainings, was ihr zweimal im Jahr über jeweils vier Wochen anbietet. Diese Gespräche verbessern das Sprachniveau der Kompass-Teilnehmenden. Was berichten die Mitarbeiter*innen darüber?

Die sind meist absolut begeistert! Wir haben viele Wiederholungstäter dabei – eine Kollegin beteiligte sich bereits zum siebten Mal beim Konversationstraining. Wir sind jedes Mal überrascht über die unterschiedlichen Persönlichkeiten der JOBLINGE-Teilnehmer und welche hohe Motivation die meisten von ihnen mitbringen. Die begleitenden JOBLINGE Materialien sind perfekt, damit unsere Mitarbeiter gut vorbereitet in das Gesprächstraining starten können.

Die Mitarbeiter engagieren sich nicht nur ehrenamtlich, sondern werden gleichzeitig persönlich herausgefordert. Einige Mitarbeiter schlossen sich dem Training als komplettes Team an und nutzen die Trainingsstunden nicht nur für den Gesprächsaustausch mit jungen Geflüchteten, sondern auch als Teambuilding-Maßnahme – schließlich lernen sich die Kollegen durchs gemeinsame Unterrichten besser kennen.

Anfang des Jahres 2020 ergänzten wir die Kooperation um das Format des Englisch Tutorings. Ziel des Tutorings ist es, ehemalige JOBLINGE-Teilnehmer während ihrer Ausbildung, welche sie jüngst gestartet haben, bei allem was die englische Sprache betrifft zu unterstützen.

Mitarbeitende von Marquard & Bahls engagieren sich darüber hinaus auch als Mentor*innen. Ihr fördert dieses Engagement mit dem sogenannten Corporate Matching. Was ist die Idee dahinter?

Mit dem neu eingeführten Corporate Matching wollen wir unseren Mitarbeitern einen noch stärkeren Anreiz bieten, sich als Mentoren zu engagieren – schließlich basiert die JOBLINGE-Kooperation hauptsächlich auf ihrem freiwilligen Engagement. Hier fordern wir viel von den Mitarbeitern und wollen daher als Unternehmen auch etwas zurückgeben und sie für ihren Einsatz indirekt belohnen.

Konkret bedeutet das: Wir spenden 500 Euro an JOBLINGE für jeden halbjährigen Einsatz als Mentor. Genauso belohnen wir mit 100 Euro den Einsatz als Konversationstrainer. Wenn ein Mitarbeiter z.B. ein Mentoring übernimmt und sich in den zwei Trainingsrunden im Jahr beteiligt, kommen so alleine 700 Euro zusammen. Wir sind gespannt, wie das bei unseren Mitarbeitern ankommt!

Vielen Dank für das spannende Interview und vor allem für euer großartiges Engagement!

Sarah Dannenfeldt, Projekt Manager Sustainability / HSSE bei Marquard & Bahls